Russland in tiefer Rezession: minus 7,9 Prozent

Moskau - Die weltweite Wirtschaftskrise hat Russland 2009 in eine tiefe Rezession gestürzt. Das Bruttoinlandsprodukt brach um 7,9 Prozent ein.

Das ist der stärkste Rückgang seit 1994. Allerdings hielt sich die Wirtschaft damit etwas besser als von der Regierung befürchtet, wie die Agentur Interfax am Montag meldete. Ministerpräsident Wladimir Putin hatte erst vor kurzem noch mit einem Minus von 8,5 Prozent gerechnet.

Nach Angaben des Statistikamts Rosstat in Moskau beruhe der stärkste Rückgang seit 15 Jahren vor allem auf schweren Verlusten in der Industrieproduktion. Die Wirtschaft des Riesenreichs hatte 2008 noch um 5,6 Prozent zugelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Kommentare