Mieterbund

Heizkosten: Jeder zweite Haushalt kriegt Geld zurück

+
Dank der niedrigeren Brennstoffpreise dürfen die Heizkosten für 2016 niedriger ausfallen. Foto: Patrick Pleul

Berlin - Heizen mit Öl war im vergangenen Jahr im Schnitt 14 Prozent günstiger als im Jahr zuvor. Das ergaben Berechnungen des Deutschen Mieterbundes. Grund sind niedrigere Brennstoffpreise.

"Fast jeder zweite Haushalt kann mit deutlich niedrigeren Heizkosten und gegebenenfalls Rückzahlungen rechnen", teilte Geschäftsführer Ulrich Ropertz mit.

Bei Wohnungen mit Fernwärme falle die Rechnung 6 Prozent geringer aus. Für jeden zweiten Haushalt ändere sich dagegen nichts - diese Wohnungen werden mit Gas beheizt, das zwar auch etwas günstiger wurde. Wegen der kühleren Witterung wurde aber auch etwas mehr verbraucht.

In einer 70-Quadratmeter-Wohnung entstanden laut Mieterbund 2016 Heizkosten von durchschnittlich 649 Euro (Öl), 830 Euro (Gas) oder 907 Euro (Fernwärme). Die tatsächliche Rechnung hängt aber stark vom Zustand des Hauses, dem Heizverhalten und bei Öl auch vom Kaufzeitpunkt ab. "Trotz dieser Unwägbarkeiten, die Tendenz ist klar: Fast jeder zweite Haushalt kann mit zum Teil deutlich niedrigeren Heizkosten rechnen."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Wie Zimmerpflanzen das Zuhause in eine grüne Oase verwandeln

Blubberkonzerte für Froschtouristen: Ein Ausflug ins Moor

Blubberkonzerte für Froschtouristen: Ein Ausflug ins Moor

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp

Stiftung Warentest untersucht 30 Lachsfilets und gibt Kunden allgemeinen Tipp

Planen Aldi Süd und Aldi Nord den Mega-Coup? Experte erklärt was dahinter steckt

Planen Aldi Süd und Aldi Nord den Mega-Coup? Experte erklärt was dahinter steckt

Zoff um Suchmaschine: „Amazon will uns in die Irre führen“

Zoff um Suchmaschine: „Amazon will uns in die Irre führen“

Geplante Deutschland-Expansion: Burger King holt sich Verstärkung

Geplante Deutschland-Expansion: Burger King holt sich Verstärkung

Kommentare