Möbelriese

Rückruf bei Ikea: Gefahr für Allergiker

+
Ikea ruft ein Schaumgebäck zurück.

Das schwedische Möbelhaus Ikea ruft ein Gebäck zurück. Wegen fehlender Angaben auf der Zutatenliste ist für Allergiker Vorsicht geboten.

Der schwedische Möbelriese Ikea ruft ein Schaumgebäck zurück. Wie Ikea am Dienstag mitteilte, fehlt auf der Liste der Allergene des "Sötsak Skumtopp"-Schaumgebäcks bislang die Angabe, dass dort Milch enthalten ist. Auf der Zutatenliste werde zwar Molkepulver genannt, nicht aber Milch.

Menschen mit einer Allergie oder Unverträglichkeit gegen Milch oder Milchbestandteile sollten Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdatum im Zeitraum vom 12. März 2019 bis zum 18. April 2019 vorsorglich in die Einrichtungshäuser zurückbringen. Dort bekommen sie auch ohne Kassenzettel den vollen Kaufpreis erstattet.

Auch interessant: 

Endlich! Diese Änderung bei beliebtem Ikea-Produkt wird viele Kunden freuen

Ikea startet „Experiment“ - kommt danach die Verkaufsrevolution?

afp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zwei "Eurofighter" in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt

Zwei "Eurofighter" in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt

Istanbul-Wahl wird zur krachende Ohrfeigen für Erdogan

Istanbul-Wahl wird zur krachende Ohrfeigen für Erdogan

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Meistgelesene Artikel

Aldi-Kundin öffnet Marmeladenglas - und traut dann ihren Augen nicht

Aldi-Kundin öffnet Marmeladenglas - und traut dann ihren Augen nicht

Tumultartige Szenen: Lidl bringt neues Produkt auf den Markt - und die Kunden drehen durch

Tumultartige Szenen: Lidl bringt neues Produkt auf den Markt - und die Kunden drehen durch

Boeing in der Krise: Messecoup sorgt für Hoffnung

Boeing in der Krise: Messecoup sorgt für Hoffnung

Nach Abstürzen von 737 Max: Boeing hält Umbenennung des Flugzeugs für möglich

Nach Abstürzen von 737 Max: Boeing hält Umbenennung des Flugzeugs für möglich

Kommentare