Umsatzrückgang

Rote Zahlen bei Constantin Medien

+
Logo der Constantin Medien AG

München - Der Medienkonzern Constantin ist im ersten Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht.

Unter dem Strich stand ein Verlust von 2,7 Millionen Euro nach einem Gewinn von 2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Constantin Medien AG am Mittwoch in München mitteilte. Das Unternehmen, zu dem auch der Sender Sport1 gehört, begründete die Rückgänge unter anderem mit einer Veränderung der Geschäftsbeziehungen mit der UEFA. Der Umsatz ging um 5,7 Prozent auf 199,7 Millionen Euro zurück. Dennoch geht Vorstandschef Bernhard Burgener weiter von einem Umsatz zwischen 440 und 480 Millionen Euro für das Gesamtjahr aus, da in der zweiten Jahreshälfte mehrere Kinostarts geplant sind.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare