Rösler: „Konjunktur zieht an“

+
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler.

Berlin - Die Prognose der Bundesregierung wurde minimal angehoben, der Wirtschaftsminster streut Erfolgsmeldungen - und für nächstes Jahr wird mit einem kräfigen Aufschwung gerechnet.

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für Deutschland in diesem Jahr nur minimal von 0,4 auf 0,5 Prozent angehoben. Das bestätigte Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Donnerstag vor der offiziellen Pressekonferenz über den Kurznachrichtendienst Twitter: „Können optimistisch in Zukunft schauen. Konjunktur zieht an, Arbeitslosigkeit sinkt.“

2014 rechnet die Regierung wieder mit einem robusten Aufschwung. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll dann um 1,6 Prozent steigen.

dpa

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Kommentare