Rösler: „Konjunktur zieht an“

+
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler.

Berlin - Die Prognose der Bundesregierung wurde minimal angehoben, der Wirtschaftsminster streut Erfolgsmeldungen - und für nächstes Jahr wird mit einem kräfigen Aufschwung gerechnet.

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für Deutschland in diesem Jahr nur minimal von 0,4 auf 0,5 Prozent angehoben. Das bestätigte Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Donnerstag vor der offiziellen Pressekonferenz über den Kurznachrichtendienst Twitter: „Können optimistisch in Zukunft schauen. Konjunktur zieht an, Arbeitslosigkeit sinkt.“

2014 rechnet die Regierung wieder mit einem robusten Aufschwung. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll dann um 1,6 Prozent steigen.

dpa

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Kommentare