Riesenverlust für Rückversicherer Swiss Re

+
Die weltweiten Naturkatastrophen führten beim Rückversicherer Swiss Re zu großen Verlusten.

Zürich - Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat durch die Erdbebenkatastrophen in Japan und Neuseeland sowie die Überschwemmungen in Australien mehr als eine halbe Milliarde Dollar.

Swiss Re verliert 665 Millionen Dollar durch Naturkatastrophen Zürich (dapd). Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat im ersten Quartal einen Reinverlust von 665 Millionen Dollar hinnehmen müssen. Die Erdbebenkatastrophen in Japan und Neuseeland sowie die Überschwemmungen in Australien hätten zu großen Belastungen geführt, hieß es am Donnerstag. Im Vorjahresquartal, das ebenfalls von Naturkatastrophen geprägt gewesen war, hatte Swiss Re noch einen Gewinn von 158 Millionen Dollar verbuchen können, wie die Schweizer Nachrichtenagentur SDA meldete.

dapd

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Kommentare