Rewe-Datenklau: Polizei ermittelt Verdächtigen

Köln - Nach dem Datendiebstahl von zwei Bildertauschbörsen der Einzelhandelskette Rewe ist der mutmaßliche Täter ermittelt worden, aber noch flüchtig. Der Hacker wird auch wegen Einbruchs mit Haftbefehl gesucht.

Wie die Kölner Polizei am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen 23-Jährigen aus dem niederrheinischen Issum. Die Wohnung des jungen Mannes wurde bereits durchsucht, nach dem Tatverdächtigen wird noch gefahndet.

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Der Beschuldigte soll im Juli rund 52.000 Kundendaten von Internet-Tauschbörsen für Tierbilder und Bilder der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft entwendet haben. Laut Polizei ist der 23-Jährige seit Jahren in der Hackerszene aktiv. Er wird zudem wegen eines Einbruchsdiebstahls mit Haftbefehl gesucht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare