Franzosen feiern Absatzrekord

Renault verkauft so viele Autos wie noch nie

+
Renault-Modelle beim Automobil-Salon in Genf.

Die Renault-Gruppe hat im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie noch nie. Insgesamt 3,76 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge setzte Frankreichs größter Autohersteller im vergangenen Jahr ab. 

Paris - Das waren 8,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge, rund 1,91 Millionen, wurde in Europa verkauft. Zur Renault-Gruppe gehören die Konzernmarken Renault, Dacia, Renault Samsung Motors sowie Lada. Deutschland ist nach Frankreich und Russland der drittgrößte Markt für die Gruppe.

Die Marke Renault kam im vergangenen Jahr auf 2,67 Millionen verkaufte Autos und leichte Nutzfahrzeuge, Dacia auf 655 200 - getrieben von erneuerten Modellpaletten. Die Zahl der abgesetzten Elektrofahrzeuge der Marke Renault legte vergangenes Jahr in Europa um 38 Prozent auf rund 35 500 Einheiten zu.

Für das laufende Jahr rechnet der Konzern damit, dass der weltweite Automobilmarkt um 2,5 Prozent im Vergleich zu 2017 wachsen wird. „In diesem Umfeld erwartet die Renault Gruppe, ihre Verkäufe im Jahr 2018 weltweit weiter zu steigern“, hieß es.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Meistgelesene Artikel

Vergewaltigungen, Enthauptungen, Morde: Traumatisierte Lösch-Mitarbeiterin verklagt Facebook

Vergewaltigungen, Enthauptungen, Morde: Traumatisierte Lösch-Mitarbeiterin verklagt Facebook

Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht

Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

Kommentare