Rekordschäden durch Katastrophen

München - Naturkatastrophen wie die schweren Erdbeben in Haiti und Chile haben im ersten Halbjahr viele Tausend Menschenleben gefordert und Schäden in Rekordhöhe angerichtet.

Von Januar bis Juni wurden 440 Naturkatastrophen-Ereignisse registriert, das war die zweithöchste Zahl in einem ersten Halbjahr seit dem Jahr 2000, wie der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Mittwoch in München mitteilte.

Die Schäden für die weltweite Versicherungswirtschaft summierten sich auf 22 Milliarden US-Dollar, das sei mehr gewesen als im bisher schadenträchtigsten ersten Halbjahr 2008.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare