Starkes Geschäft in China

Rekord für VW: Mehr Autos verkauft als je zuvor

+
VW profitierte 2017 vor allem vom starken Geschäft in China - dort wurden 3,18 Millionen Autos ausgeliefert, 5,9 Prozent mehr als 2016.

Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat 2017 mehr Autos an die Kunden gebracht als je zuvor.

Detroit/Wolfsburg - Insgesamt wurden weltweit 6,23 Millionen Wagen mit dem VW-Emblem übergeben - 4,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Sonntagabend zur Automesse in Detroit mitteilte. Und auch im Monat Dezember verbuchte die Marke rund um Golf, Passat und Tiguan mit 594 100 Autos einen Auslieferungsrekord. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat lag das Plus bei 5,6 Prozent.

Rückgang beim Verkauf in Deutschland

VW profitierte vor allem vom starken Geschäft in China - dort seien 3,18 Millionen Autos ausgeliefert worden, 5,9 Prozent mehr als 2016. Eine bittere Pille allerdings: In Deutschland, wo die Dieselkrise den Absatz im vergangenen Jahr belastet hatte, konnte VW zwar im Dezember die Zahlen im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 8,4 Prozent auf 42.000 Autos steigern. Im Gesamtjahr aber gab es einen Rückgang um 4,7 Prozent auf 531 600 Autos.

„2018 werden wir unsere Modelloffensive weiter beschleunigen mit Impulsen durch neue wichtige Modelle wie Polo, T-Roc und Touareg“, sagte Marken-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann. 2017 legten die Auslieferungen in Südamerika um 25 Prozent auf gut 419.000 Autos zu, in Brasilien gab es ein Plus von 19,7 Prozent auf 261 100 Stück.

In den USA, wo im September 2015 der Abgasskandal mit Millionen von manipulierten Dieselmotoren aufgeflogen war, sank die Zahl der Auslieferungen im Dezember um 18,7 Prozent auf rund 30.300 Autos. Im Gesamtjahr verzeichnete die Marke ein Plus von 5,2 Prozent auf fast 340.000 Auslieferungen - der erste Zuwachs seit 2013.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Trotz Kritik in Städten: So will Airbnb ihren Urlaub verändern

Trotz Kritik in Städten: So will Airbnb ihren Urlaub verändern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.