Rekord bei deutschen Importen und Exporten

Wiesbaden - Die Importe und Exporte von und nach Deutschland haben im März den höchsten Stand nach dem Zweiten Weltkrieg erreicht. Sowohl die Importe als auch Exporte stiegen um rund 16 Prozent.

Die Ausfuhren legten im Monatsvergleich kalender- und saisonbereinigt um 7,3 Prozent zu, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Die Einfuhren stiegen um 3,1 Prozent zum Vormonat.

Im Jahresvergleich stiegen die Exporte um 15,8 Prozent auf 98,3 Milliarden Euro. Dies ist der höchste Stand seit Beginn der Erhebung im Jahr 1950. Die Importe kletterten um 16,9 Prozent auf 79,4 Milliarden Euro. Auch dies ist ein Rekordwert. Die Handelsbilanz wies damit einen Überschuss von 18,9 Milliarden Euro aus. Vor einem Jahr hatte er 17,0 Milliarden Euro betragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare