51. Ausgabe

Reisemesse ITB wird eröffnet - Streik an Flughäfen droht

+
Auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin präsentieren rund 10 000 Aussteller aus 180 Urlaubsregionen ihre Angebote. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Berlin (dpa) - In Berlin wird heute die 51. Ausgabe der Reisemesse ITB eröffnet. Bis Sonntag präsentieren rund 10 000 Aussteller aus 180 Urlaubsregionen ihre Angebote auf dem Messegelände am Funkturm.

Partnerland der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) ist in diesem Jahr Botswana, das mit seinem Reichtum an Wildtieren wirbt.

Stärkstes Gastland ist mit mehr als 50 Ausstellern die Türkei. Die Messe ist bis Freitag Fachbesuchern vorbehalten, am Wochenende öffnet sie dann für alle Interessierten.

Die Veranstalter rechnen mit 180 000 Besuchern an den fünf Messetagen. Probleme könnte ein möglicher Streik des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen bereiten, der aber noch nicht angekündigt ist. Heute berät die Tarifkommission der Gewerkschaft Verdi darüber.

ITB-Pressemitteilungen

Das könnte Sie auch interessieren

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Meistgelesene Artikel

Telefónica: Deutschlandweite Störung bei O2, E-Plus und Aldi Talk

Telefónica: Deutschlandweite Störung bei O2, E-Plus und Aldi Talk

Aldi-Schock: Mitarbeiter will Bananen einräumen und erlebt Albtraum - ein Detail ist noch ungeklärt

Aldi-Schock: Mitarbeiter will Bananen einräumen und erlebt Albtraum - ein Detail ist noch ungeklärt

Rückruf wegen Hepatitis-Erregern: Lidl warnt Kunden vor diesem Produkt

Rückruf wegen Hepatitis-Erregern: Lidl warnt Kunden vor diesem Produkt

Aldi nimmt 80er-Kult-Produkt ins Sortiment - Es gibt zwei Haken

Aldi nimmt 80er-Kult-Produkt ins Sortiment - Es gibt zwei Haken

Kommentare