GDL prüft Gesprächsangebot der Bahn

Frankfurt/Main - Nach dem Ablauf ihres Ultimatums prüft die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ein Gesprächsangebot der Deutschen Bahn.

“Wir sind im Moment in internen Beratungen, um das Angebot zu bewerten“, sagte ein GDL-Sprecher am Mittwoch in Frankfurt. Erst danach könne die Gewerkschaft entscheiden, ob und wann sie ihren Arbeitskampf fortsetzt. Die Beratungen würden voraussichtlich am Nachmittag beendet.

Die Gewerkschaft hatte am vergangenen Freitag bis zum (gestrigen) Dienstag ein verbessertes Tarifangebot von den Arbeitgebern gefordert. Gleichzeitig hatte sie Streiks bis Mittwochmittag ausgeschlossen.

In der Frist hatte die DB der GDL “ihr Angebotspaket und alle Verhandlungsgegenstände erläutert und konkretisiert“, aber ihre Offerte nicht erhöht. Sie bot der GDL aber an, die Verhandlungen an diesem Freitag wieder aufzunehmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare