Proteste in Portugal und Italien gegen die Sparpolitik

1 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
2 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
3 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
4 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
5 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
6 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
7 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.
8 von 41
Zehntausende Menschen haben in Italien und Portugal gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen protestiert. In Rom gingen am Samstag nach Angaben der Organisatoren rund 70.000 Demonstranten auf die Straßen, laut Polizei waren es etwa 50.000. In den portugiesischen Städten Lissabon und Porto versammelten sich unter dem Motto "Gegen Ausbeutung und Verarmung" ebenfalls mehrere zehntausend Menschen.

Proteste in Portugal und Italien gegen die Sparpolitik

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Der dritte und letzte Tag des Schützenfestes war auch gleichzeitig der Höhepunkt. Der König ist tot, es lebe der König. Philip Sander gab seine Kette …
Der Montag beim Schützenfest in Twistringen

Werder-Training am Freitag

Am Freitagmorgen trafen sich die Werder-Profis zu einer ersten Trainingseinheit.  
Werder-Training am Freitag

Werder-Training am Mittwoch

Am Mittwoch trafen sich die Werder-Profis zu zwei Trainingseinheiten im Parkstadion im Zillertal. Klickt euch durch die Fotostrecke.
Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Doppelter Test für Werder

Werder kam im ersten Testspiel am Sonntag gegen FK Pribram nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Gegen den MSV Duisburg setzen sich die Bremer mit …
Fotostrecke: Doppelter Test für Werder

Meistgelesene Artikel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz