Handelsverband Deutschland

Prognose: Deutsche geben auch 2018 mehr Geld im Handel aus

+
Die Deutschen haben im vergangenen Jahr beim Einkaufen erstmals mehr als jeden zehnten Euro im Internet ausgegeben. Foto: Jens Büttner/Symbolbild

Berlin (dpa) - Die Deutschen werden sich aus Sicht des Handels auch 2018 mehr gönnen als im Vorjahr. Weil Einkommen und Beschäftigung weiter steigen, erwartet der Handelsverband Deutschland zum neunten Mal in Folge höhere Umsätze - mit einem Plus von zwei Prozent auf 523 Milliarden Euro.

Rechnet man die Preissteigerung heraus, dürfte ein Plus von 0,5 Prozent bleiben. "Die Branche profitiert nachhaltig vom konsumfreundlichen Umfeld der letzten Jahre", sagte Verbandspräsident Josef Sanktjohanser in Berlin.

Die Ausgabefreude der Deutschen würde damit aber nicht mehr so stark steigen wie zuletzt. Im vergangenen Jahr war der Umsatz nominal um 4,1 Prozent gewachsen, preisbereinigt um 2,6 Prozent.

Mehr ausgegeben haben die Kunden besonders für Fahrräder, Sport- und Campingartikel, Bekleidung und Unterhaltungselektronik. Wachstumstreiber bleibt mit einem Plus von zehn Prozent auf 53,4 Milliarden Euro der Online-Handel. Damit haben die Deutschen beim Einkaufen erstmals mehr als jeden zehnten Euro im Internet ausgegeben.

"Vom Online-Wachstum profitieren auch immer mehr stationäre Händler, die die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen", sagte Sanktjohanser. Besonders kleinen Läden setze der Umbruch aber zu. "Die Schere zwischen Groß und Klein geht immer weiter auseinander."

Mit 94,3 Milliarden Euro kam für die Händler wieder ein großer Teil der Erlöse im Weihnachtsgeschäft im November und Dezember zusammen. Das war ein Plus von 2,7 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Neuer Lidl-Rückruf: Achtung! Hersteller warnt vor gefährlichen Bakterien

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Drogeriekette mit seltsamem Namen macht dm und Rossmann Konkurrenz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.