Prognose: 2030 noch 2,3 Millionen Arbeitslose

+
Die Zahl der Arbeitslosen soll 2030 auf 2,3 Millionen sinken.

München - Laut Berechnungen des Wirtschaftsforschungsunternehmens Prognos soll die Zahl der Arbeitslosen bis 2030 auf 2,3 Millionen sinken. Das heißt allerdings nicht unbedingt etwas Gutes.

Die Zahl der Arbeitslosen wird nach Berechnungen des Wirtschaftsforschungsunternehmens Prognos in Deutschland in den kommenden Jahren deutlich zurückgehen. Im Jahr 2030 dürften noch 2,3 Millionen Menschen ohne Job sein, schreibt das Nachrichtenmagazin “Focus“ unter Berufung auf den neuen “Deutschland Report“ von Prognos. 2009 waren laut Bundesagentur für Arbeit im Jahresdurchschnitt 3,4 Millionen Menschen arbeitslos.

Der Rückgang habe vor allem demografische Gründe: Bis 2030 wird sich die Zahl der Deutschen im erwerbsfähigen Alter den Berechnungen zufolge um knapp sechs Millionen reduzieren. Zugleich warnt Prognos vor einem möglichen Fachkräftemangel. Berechnungen der Experten zufolge könnten den Unternehmen im Jahr 2030 fünf bis sieben Millionen qualifizierte Mitarbeiter fehlen, wenn Deutschland nicht gegensteuere, etwa durch gezielte Zuwanderung oder eine höhere Erwerbs- und Bildungsbeteiligung, schreibt das Magazin.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Die Nazi-Vergangenheit von Porsche: Gute Geschäfte unterm Hakenkreuz

Kommentare