Preise für Fisch sind besonders stark gestiegen

An der Fischtheke wird es immer teuerer: Fisch kostete im November 2015 rund 16,3 Prozent mehr als im Jahr 2010. Foto: Bernd Wüstneck
+
An der Fischtheke wird es immer teuerer: Fisch kostete im November 2015 rund 16,3 Prozent mehr als im Jahr 2010. Foto: Bernd Wüstneck

Wiesbaden (dpa) - Zum Jahreswechsel werden es wieder besonders viele Konsumenten merken: Die Preise für Fisch und Fischwaren sind erneut gestiegen.

Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes haben sich diese Lebensmittel in den vergangenen fünf Jahren besonders stark verteuert. Sie kosteten im November 2015 rund 16,3 Prozent mehr als im Jahr 2010 und sind auch im Vergleich zu 2014 noch einmal deutlich teurer geworden.

Die Verbraucherpreise sind in der Fünf-Jahres-Spanne nur um 6,6 Prozent gestiegen. Lebensmittel allgemein wurden innerhalb der fünf Jahre um 12,9 Prozent teurer.

Mitteilung Destatis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

1300 Euro Corona-Bonus - Länderbeschäftigte mit dickem Zuschlag

1300 Euro Corona-Bonus - Länderbeschäftigte mit dickem Zuschlag

1300 Euro Corona-Bonus - Länderbeschäftigte mit dickem Zuschlag
VW-Elektroautos: Volkswagen sperrt Mitarbeiter in Escape Rooms ein

VW-Elektroautos: Volkswagen sperrt Mitarbeiter in Escape Rooms ein

VW-Elektroautos: Volkswagen sperrt Mitarbeiter in Escape Rooms ein
Erholung nach Omikron-Schock

Erholung nach Omikron-Schock

Erholung nach Omikron-Schock
Unternehmensberater: Autozulieferer kommen ins Schleudern

Unternehmensberater: Autozulieferer kommen ins Schleudern

Unternehmensberater: Autozulieferer kommen ins Schleudern

Kommentare