Preis für Eisenerz fällt auf tiefsten Stand seit 2009

+
Eisenerzlager in Rotterdam: Seit geraumer Zeit sorgt das abgekühlte Wachstum in China generell für nachlassende Rohstoffpreise. Foto: Victoria Bonn-Meuser

Frankfurt/Main (dpa) - Der Preis für den wichtigen Stahlrohstoff Eisenerz ist am Montag auf den tiefsten Stand seit der weltweiten Wirtschaftskrise 2009 gefallen.

Zum Wochenauftakt sank er unter die Marke von 40 US-Dollar je Tonne. Der letzte Tiefstand stammte aus dem Mai 2009. Der vom Londoner Informationsdienst Metal Bulletin ermittelte Preis sank nun bis auf 39,06 Dollar. Experten erklärten dies unter anderem mit einer schwachen Nachfrage aus China.

Seit geraumer Zeit sorgt das abgekühlte Wachstum in der Volksrepublik generell für nachlassende Rohstoffpreise. Auch deutsche Stahlkonzerne wie Thyssenkrupp oder Salzgitter kommen durch den Preisverfall für Stahl und Stahlkomponenten unter Druck.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Kommentare