Praktiker vermeldet weniger Umsatz

Kirkel - Die Baumarktkette Praktiker hat das Jahr 2011 mit Umsatzeinbußen beendet. Vor allem die Ergebnisse auf dem deutschen Markt erfüllten nicht die Erwartungen. Die Erlöse können sich dennoch sehen lassen.

Der Umsatz der Baumarktkette Praktiker ist im vergangenen Jahr um 7,7 Prozent gesunken. Konzernweit seien 2011 nach vorläufigen Zahlen Erlöse von 3,2 Milliarden Euro erzielt worden, teilte Praktiker am Donnerstag im saarländischen Kirkel mit.

Der Umsatz der deutschen Praktiker-Märkte blieb den Angaben zufolge mit 1,5 Milliarden Euro um 10,3 Prozent hinter 2010 zurück. Die Max-Bahr-Märkte des Konzerns steigerten dagegen die Erlöse um 1,4 Prozent auf 695 Millionen Euro.

Im vierten Quartal stabilisierte sich der Umsatz der deutschen Praktiker-Märkte. Mit 335 Millionen Euro blieb er um 0,6 Prozent hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. Auch der Auslandsumsatz von Praktiker sank 2011 stark um 10,2 Prozent auf 894 Millionen Euro.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Kommentare