Porsche muss in China fast 15.000 Autos zurückrufen

+
Ein Porsche Panamera in Peking. Foto: Diego Azubel/Archiv

Peking (dpa) - Der Sportwagenbauer Porsche muss laut Behördenangaben in China 14.571 Fahrzeuge zurückrufen. Grund für die Rückrufaktion seien Fehler an der Nockenwelle der Autos, wie die zuständige chinesische Aufsichtsbehörde auf ihrer Internetseite mitteilte.

Die Volkswagen-Tochter tausche die defekten Teile kostenlos aus. Betroffen seien unter anderem zwischen April 2009 und September 2011 gebaute Modelle des Sportwagens Panamera. Eine Stellungnahme von Porsche stand zunächst aus.

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs

Kommentare