Pfizer vor Verkauf von Kindernahrungsgeschäft

New York - Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer steht offenbar kurz vor dem Verkauf seines Kindernahrungsgeschäfts an Nestlé für neun Milliarden Dollar (6,9 Milliarden Euro).

Das “Wall Street Journal“ berichtete am Dienstagabend, der Schweizer Nahrungsmittelkonzern habe sich gegen ein gemeinsames Gebot des französischen Lebensmittelherstellers Groupe Danone und des US-Konzerns Mead Johnson Nutrition durchgesetzt. Der Verkauf an Nestlé könnte bereits in der kommenden Woche bekannt gegeben werden, hieß es. Pfizer hatte im Juli vergangenen Jahres erklärt, sich von seinem Kindernahrungsgeschäft trennen zu wollen.

Zudem hat der US-Konzern laut “Wall Street Journal“ für den Börsengang seiner Sparte Tiergesundheit JPMorgan Chase, Bank of America und Morgan Stanley als Emissionsbanken ausgewählt. Die Sparte könnte weiterhin noch zum Verkauf gestellt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare