EU: PepsiCo darf Abfüller schlucken

Brüssel - Der US-Getränkekonzern PepsiCo darf laut einer Entscheidung der EU-Wettbewerbshüter seine beiden größten Abfüller schlucken.

Die EU-Kommission gab am Dienstag in Brüssel grünes Licht für die milliardenschwere Transaktion. Die in den USA ansässigen Unternehmen Pepsi Americas und Pepsi Bottling Group füllen die Getränke des US-Giganten unter anderem für Mittel- und Osteuropa, Spanien und Griechenland ab.

Deshalb mussten die insgesamt 7,8 Milliarden US-Dollar (rund 5,2 Mrd Euro) teuren Übernahmen von der EU-Behörde genehmigt werden. Der Zusammenschluss werde den Wettbewerb in Europa “nicht wesentlich behindern“, begründet die Kommission ihre Entscheidung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M

Kommentare