Panasonic streicht laut Bericht 40.000 Stellen

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Panasonic will Medienberichten zufolge 40.000 Arbeitsplätze streichen, das bedeutet etwa jede zehnte Stelle.

 Der Abbau werde zum Ende des Geschäftsjahres 2012 abgeschlossen sein, berichteten die Wirtschaftszeitung “Nikkei“ und die Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag. Ein Panasonic-Sprecher bestätigte die Meldungen nicht.

Ziel ist laut “Nikkei“ und Kyodo, sich überschneidende Jobs zu rationalisieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Betroffen sind demnach vor allem Arbeitsplätze im Ausland. Panasonic beschäftigte Ende März vergangenen Jahres nach eigenen Angaben weltweit 380.000 Mitarbeiter, etwa 60 Prozent davon außerhalb Japans.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare