Opel-Mitarbeiter wollen neue Jobs

Bochum - Bochums Opel-Beschäftigte wollen nicht nur Abfindungen, sondern neue Jobs im Ruhrgebiet. Die Mitarbeiter sehen den Konzern in der Verantwortung.

 Vor den Sondierungsgesprächen Ende September zwischen IG-Metall und Opel-Führung zur Zukunft der mehr als 3000 Bochumer Opel-Mitarbeiter pocht die Belegschaft darauf, dass Opel qualifizierte Arbeitsangebote in der Region vermittle, sagte Betriebsratschef Rainer Einenkel am Montag bei einer turnusmäßige Belegschaftsversammlung auf dem Werksgelände.

Opel müsse „in sauberen Verhandlungen annehmbare Austritts- und Beschäftigungsmaßnahmen anbieten“, forderte Einenkel. Er sehe Opel in der Verantwortung, mit Transfergesellschaften oder ähnlichen Lösungen für eine Perspektive der Mitarbeiter zu sorgen. Das Treffen der Belegschaft sollte noch bis in die Abendstunden dauern.

Opel lässt die Autoproduktion in Bochum Ende 2014 auslaufen. Derzeit arbeiten am Standort noch mehr als 3000 Mitarbeiter. Schon Ende des Monats wird die Getriebefertigung mit 275 Beschäftigten eingestellt. Ein Warenverteilzentrum mit 430 Mitarbeitern ist bis 2016 gesichert.

Die Bochumer Opel-Beschäftigten hatten im Frühjahr den Sanierungstarifvertrag des Unternehmens abgelehnt. Dieser sah unter anderem vor, dass in Bochum noch bis Ende 2016 Autos gebaut werden. Ab Ende September verhandelt die IG-Metall in den festgefahrenen Gesprächen über einen Sozialplan und Beschäftigungsperspektiven mit dem Opel-Management.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Kommentare