Opel-Belegschaft diskutiert über Zukunft

+
In Bochum diskutieren Opel-Mitarbeiter über die Zukunft ihres Werkes

Bochum - Die Mitarbeiter des Bochumer Opel-Werks haben sich am Samstag zu einer Belegschaftsversammlung getroffen, um über die Zukunft ihrer Jobs zu diskutieren.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Gerüchte über eine Schließung des Standorts. Die Opelaner würden dem Management “zeigen, dass wir nicht bereit sind, das Werk in Bochum aufzugeben und dass die Schließung von Bochum, wenn Opel sie wirklich vor hat, die teuerste Werksschließung aller Zeiten wird“, drohte der Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel.

Wegen anhaltender Absatzprobleme erwägt die Opel-Mutter General Motors einen rigiden Sparkurs, der auch die Schließung von zwei Werken umfasst. Als mögliche Kandidaten gelten Bochum und das Werk im britischen Ellesmere Port. Bis 2014 gilt für beide Fabriken aber noch Bestandsschutz.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare