Preis steigt seit Monaten

Opec präsentiert Prognose für Öl-Weltmarkt bis 2040

+
Wie geht es weiter mit dem Erdöl und den Verbrennungsmotoren? Die Opec wagt jetzt eine Vorausschau bis 2040. Foto: Franziska Kraufmann

Wien (dpa) - Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) wagt erneut einen Blick in die Zukunft des Ölmarktes. Das Kartell vieler wichtiger Rohöllieferanten stellt heute in Wien seinen aktuellen Ausblick auf die nächsten knapp 25 Jahre vor.

Bisher ging die Opec von einem weiter leicht steigenden Bedarf an Rohöl aus. Ein Grund dafür ist der größere Wohlstand in Entwicklungsländern, in denen sich immer mehr Menschen ein Auto leisten können.

Ohnehin können die Ölförderstaaten im Moment zufrieden sein. Der Ölpreis steigt seit Monaten. Inzwischen ist manche Ölsorte so teuer wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Der Opec gehören 14 Länder an. Sie verfügen über zwei Drittel der weltweiten Ölvorräte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare