Starker Dollar drückt

Ölpreise geben weiter nach

+
Heizöl-Lieferung: Der starke Dollar drückt die Ölpreise nach unten. Foto: Patrick Pleul

Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben am Freitag weiter nachgegeben. Am Markt wurde vor allem der starke Dollar als Belastungsfaktor genannt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 46,16 US-Dollar.

Das waren 33 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Dezember-Lieferung fiel um 43 Cent auf 44,99 Dollar.

Der US-Dollar, zu dem Rohöl an den Ölmärkten in aller Regel gehandelt wird, hat weiter Rückenwind. Seit der Ankündigung von US-Notenbankchefin Janet Yellen vom Donnerstag, dass die Leitzinsen in den USA bald steigen könnten, hat die US-Währung zu vielen anderen Devisen weiter zugelegt.

Der Dollar-Index, der den Greenback ins Verhältnis zu den wichtigsten Währungen setzt, liegt zurzeit auf dem höchsten Stand seit dem Jahr 2003. Ein starker Dollar verteuert Rohöl für viele Nachfrager und lastet deshalb auf den Preisen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

23. Beeke-Festival in Scheeßel

23. Beeke-Festival in Scheeßel

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos

Drogenboss "El Chapo" muss lebenslang ins Gefängnis

Drogenboss "El Chapo" muss lebenslang ins Gefängnis

Regenbogen-Tour im Greenwich Village

Regenbogen-Tour im Greenwich Village

Meistgelesene Artikel

Aldi nimmt Trend-Bier ins Sortiment und überrascht mit dem Preis

Aldi nimmt Trend-Bier ins Sortiment und überrascht mit dem Preis

Getränkemarkt wirft Kunden Umweltschutz-Heuchelei vor - diese Vorschläge macht Händler der Politik

Getränkemarkt wirft Kunden Umweltschutz-Heuchelei vor - diese Vorschläge macht Händler der Politik

Rückruf von Mehl: Es kann zu Halluzinationen führen

Rückruf von Mehl: Es kann zu Halluzinationen führen

Rückruf bei Netto: bestimmtes Produkt sorgt für Gesundheitsrisiko

Rückruf bei Netto: bestimmtes Produkt sorgt für Gesundheitsrisiko

Kommentare