Ölpreis: Seit Januar um 14,1 Prozent gefallen

+
Der Ölpreis ist seit Anfang Januar um mehr als 14 Prozent gefallen.

Hamburg - Der Ölpreis ist seit Anfang Januar um mehr als 14 Prozent gefallen. Für ein Barrel Rohöl (159 Liter) wurde am Montag im Computerhandel der New Yorker Rohstoffbörse ein Preis von 71,75 Dollar genannt.

Das sind 11,80 Dollar oder 14,1 Prozent weniger als am 11. Januar. Der Preisrutsch wurde auch ausgelöst von dem stärkeren Dollar. Vor allem die Bedenken angesichts der Staatsdefizite in Griechenland und anderen südeuropäischen Ländern drücken derzeit Euro. Zu Anfang des Jahres hatte es eine Rallye am Ölmarkt gegeben. Der Preis war zweitweise auf mehr als 83 Dollar gestiegen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Meistgelesene Artikel

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Kommentare