Ölpreis fällt im August um 13 Prozent

New York - Der Ölpreis ist im August um rund 13 Prozent gefallen und liegt inzwischen unter 72 Dollar. Der Preis für ein Barrel betrug am Mittwoch an der New Yorker Rohstoffbörse 71,87 Dollar.

Am Dienstag war der Preis sogar um fast 1,50 Dollar pro Barrel niedriger. Anfang August kostete Öl noch mehr als 82 Dollar. Hauptgrund für den Preisrückgang sind die jüngsten Signale für ein langsameres Wachstum der US-Wirtschaft.

Dies würde dazu führen, dass die Unternehmen weniger Energie benötigen. Am Dienstag setzten neue Daten aus der Immobilienwirtschaft dem Ölmarkt zu: Die Verkäufe von Altbauten waren im Juli gefallen und trafen nicht die höheren Erwartungen. Gleichzeitig lagen die Ölvorräte in den USA weiter über dem langjährigen Mittel.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare