OECD streicht Liechtenstein von Grauer Liste

+
Liechtenstein wird von der Grauen Liste der OECD gestrichen.

Vaduz - Das Fürstentum Liechtenstein ist von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) von der Liste sogenannter Steueroasen gestrichen worden.

Das teilte die Regierung in Vaduz am Mittwoch mit. Liechtensteins Regierungschef Klaus Tschütscher begrüßte die Entscheidung. “Die Streichung von der sogenannten Grauen Liste ist ein richtungweisender Schritt in der Neuausrichtung unseres Standortes“, sagte Tschütscher.

Tschütscher hatte am Dienstag in Brüssel seine Unterschrift unter die Steuerabkommen mit den Niederlanden und Belgien als Nummer elf und zwölf mit dem Kleinstaat gesetzt. Zwölf Abkommen waren die Vorbedingung für die Streichung von der Liste als unkooperativer Staat in Steuerfragen. Die Schweiz war vor fast zwei Monaten ebenfalls von der Liste genommen worden.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Kommentare