O2-Börsengang steht offenbar kurz davor

München - Die deutsche Telefónica-Tochter O2 drängt angeblich noch in diesem Monat an die Frankfurter Börse.

Aus Managementkreisen des Münchner Mobilfunkunternehmens hieß es dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge: „Es ist für Oktober eine Informationsveranstaltung in Frankfurt geplant.“ Man halte den Herbst bei einem derzeit guten Börsenumfeld „genau für den richtigen Zeitpunkt“.

Durch den Sprung aufs Parkett erhofft sich O2 neben einer Dividende von 500 Millionen Euro im kommenden Jahr frisches Kapital für den Ausbau der Mobilfunknetze, vor allem für die schnelle LTE-Technologie. Die mit 58 Milliarden Euro hoch verschuldete spanische Muttergesellschaft Telefónica will an O2 mit mindestens 51 Prozent beteiligt bleiben.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare