Albert Christmann wird Spitzen-Manager

Erstmals kein Oetker an der Spitze von Dr. Oetker

+
Albert Christmann, der neue Manager von Dr. Oetker.

Bielefeld - Zum ersten Mal in der Firmengeschichte von Dr. Oetker nimmt kein Familienmitglied den Spitzen-Manager-Posten ein. Und beworben hat sich der neue Chef auch nicht.

„Beworben habe ich mich nicht“, sagte Albert Christmann im Juni zur Nachfolgefrage bei Dr. Oetker. Diesen Satz sagte er mit großem Selbstbewusstsein auf Fragen von Journalisten zum Nachfolgestreit. Kurz zuvor hatte er eloquent und selbstsicher die Bilanz-Pressekonferenz des Konzerns geleitet. Auf dem Weg zu der Veranstaltung war Richard Oetker vor seinem Wohnhaus gestürzt, sein Stuhl blieb leer. Christmann musste ohne lange Vorbereitung einspringen. Künftig soll er als erster Manager, der nicht aus der Familie kommt, das Unternehmen führen.

Für den Spitzen-Managerposten im Familienunternehmen Dr. Oetker schreibt niemand Bewerbungen mit Lebenslauf. Wer infrage kommt, wird gefragt. Christmann galt seit Jahren als Kandidat für die Nachfolge von Richard Oetker.

August Oetker, bis 2010 an der Spitze bei Oetker und heute Chef des Beirates, hält viel von Christmann. Er gilt als Eigengewächs und ist seit 1991 im Konzern. Der verheiratete Vater von zwei Kindern hat seinen Doktor-Titel als Wirtschafts-Ingenieur gemacht. Bis 2013 war er Chef der Radeberger Gruppe, dann wechselte er als Finanzchef nach Bielefeld.

Für Schlagzeilen hatte zu seiner Zeit als Chef der Radeberger Gruppe eine dreistellige Millionen-Strafe der Kartellbehörden für Dr. Oetker nach Preisabsprachen unter Deutschlands Brauern gesorgt. Christmann beteuert bis heute seine Unschuld und hat Einspruch gegen die Strafe eingelegt. Ein Verfahren am Oberlandesgericht in Düsseldorf ist anhängig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen

Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.