Neuer Chef für Pharmakonzern Novartis

+
Der Konzernchef von Novartis (r.), Daniel Vasella, wird von Joe Jimenez abgelöst.

Basel - Nach dem Rücktritt von Unternehmenschef Daniel Vasella, bekommt der Schweizer Pharmakonzern Novartis einen neuen Chef. Joe Jimenez soll ab Februar die Geschäfte leiten.

Der Verwaltungsrat ernannte den bisherigen Pharmachef Joe Jimenez zum Nachfolger von Daniel Vasella auf dem Spitzenposten, wie Novartis am Dienstag in Basel mitteilte. Jimenez werde den neuen Job am 1. Februar 2010 übernehmen. Vasella werde sich künftig als Präsident des Verwaltungsrates auf die Strategie konzentrieren und gibt damit das viel kritisierte Doppelmandat als CEO und Verwaltungsratspräsident nach elf Jahren ab.

Daniel Vasella stand 14 Jahre an der Konzernspitze, davon elf Jahre im viel kritisierten Doppelmandat auch als Verwaltungsratspräsident.

Novartis gab gleichzeitig neue Rekordwerte bei Gewinn und Umsatz für das Rezessionsjahr 2009 bekannt. Der Reingewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um vier Prozent auf 8,454 Milliarden Dollar. Der Umsatz wuchs um sieben Prozent auf 44,267 Milliarden Dollar. Damit übertraf Novartis die Erwartungen der Finanzanalysten beim Umsatz, blieb aber beim Gewinn hinter den Prognosen zurück.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare