Neue VW-Limousine aus Mexiko

+
Der Mexiko-Chef von Volkswagen, Otto Lindner, kündigte an, dass VW eine neue Limousine in Mexiko bauen will.

Mexiko-Stadt - Der Autokonzern Volkswagen wird eine neue kompakte Limousine in seinem mexikanischen Werk in der Stadt Puebla fertigen. Die Produktion soll im kommenden Jahr beginnen.

Volkswagen werde rund eine Milliarde Dollar (700 Millionen Euro) in den Ausbau des Werks, die Modernisierung der Produktionsstraßen sowie in Entwicklung und Produktion des neuen Modells investieren, sagte Volkswagen Mexiko-Chef Otto Lindner am Montag.

Einzelheiten zu dem Wagen, der sich noch im Entwicklungsstadium befindet, nannte Lindner nicht. Der mexikanische Präsident Felipe Calderón bezeichnete die Ankündigung als freudige Nachricht für Mexiko. Die Autoindustrie des Landes hat zuletzt wegen der Rezession in den USA und sinkender Nachfrage schwere Einbußen hinnehmen müssen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare