Störung auf Konto

Wieder IT-Panne bei der Deutschen Bank

+
Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main - Kunden der Deutschen Bank hatten am Samstag erneut kurzzeitig mit einer Störung auf ihren Konten zu kämpfen. 

Es habe vorübergehend in sehr begrenztem Maße ein IT-Problem gegeben, das kurzfristig behoben worden sei, sagte ein Sprecher der Bank. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet. Es sei aber nur eine begrenzte Zahl von Kunden betroffen gewesen, betonte der Sprecher. Es war die dritte IT-Panne bei der Deutschen Bank innerhalb weniger Monate.

Vor eineinhalb Wochen hatte es im Online-Banking Verzögerungen bei der Anzeige der Girokonten-Umsätze des Vortages gegeben. Die Störung war innerhalb weniger Stunden behoben.

Anfang Juni waren 2,9 Millionen Kunden der Deutschen Bank von einer Buchungspanne betroffen. Damals wurden mehr als 13 Millionen Buchungen falsch angezeigt. Abbuchungen und Einzahlungen erschienen doppelt, bei manchen Kunden wurde ein höherer Kontostand dargestellt, andere Konten rutschten ins Minus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt

Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari

Marchionne tritt ab: Überraschender Führungswechsel bei Fiat-Chrysler und Ferrari

Kommentare