Naturschutzbund: Manipulation von Abgastests schnell aufklären

Berlin/Wolfsburg - Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat Volkswagen aufgefordert, die Manipulationen von Abgastests bei Diesel-Fahrzeugen in den USA schnell aufzuklären.

„Das Bestreben von Volkswagen, bis 2018 zum umweltfreundlichsten Autokonzern der Welt zu werden, ist stark beschädigt“, sagte Nabu-Bundesgeschäftsführer Leif Miller am Montag laut Mitteilung. Seine Organisation kritisiere seit langem, dass die Abgaswerte vieler Fahrzeuge nur auf dem Prüfstand eingehalten und in der Praxis deutlich überschritten würden.

Es sei naheliegend, „dass neben VW auch andere Hersteller manipulieren und zwar auch in Europa“, ergänzte Miller. Die EU-Kommission und die Bundesregierung müssten dem nun schleunigst nachgehen. Sie müssten die Abgastests anpassen „und diese um Messungen im realen Fahrbetrieb erweitern“, verlangte er. Volkswagen ist seit 2003 ein Kooperationspartner des Nabu. So veranstalten beide zusammen etwa Spritspar-Trainings für Autofahrer. VW unterstützt Naturschutzprojekte des Nabu, unter anderem ein Schutzprojekt für Wölfe.
dpa

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare