Naturkatastrophen treffen Rückversicherer Munich Re

+
Das Hauptgebäude der Münchener Rückversicherung vor dem das Kunstwerk Walking Man von Jonathan Borofsky steht.

München - Eine Serie von Naturkatastrophen hat den weltgrößten Rückversicherer Munich Re zum Start ins Jahr schwer getroffen.

Ereignisse wie das Erdbeben in Chile oder der Orkan “Xynthia“ dürften im ersten Quartal für eine Schadenbelastung von brutto rund 700 Millionen Euro gesorgt haben, teilte das Unternehmen am Mittwoch zur Hauptversammlung mit. Davon entfielen allein 500 Millionen Euro auf das Erdbeben in Chile. Am Gewinnziel für 2010 hält Konzernchef Nikolaus von Bomhard aber fest: “Wir streben erneut ein Konzernergebnis von über zwei Milliarden Euro an.“ 2009 hatte Munich Re noch 2,56 Milliarden Euro verdient.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Kommentare