Murdoch-Tochter greift nicht nach News-Corp-Führung

+
Elisabeth Murdoch wird vorerst nicht in die Chef-Etage des Konzerns ihres Vaters aufsteigen.

London/New York - Die Tochter des umstrittenen Medienmoguls Rupert Murdoch wird nicht die Führungsriege von Murdochs Konzern News Corporation aufsteigen.

Das teilte der Konzern am Freitag (Ortszeit) in New York mit. Die 42 Jahre alte Elisabeth Murdoch halte es gegenwärtig für “unpassend“, für den Verwaltungsrat der News Corporation zu kandidieren, zu der Zeitungen wie “Wall Street Journal“ und Fernsehsender wie Fox News gehören. Elisabeth Murdoch führt die Fernsehproduktionsgesellschaft Shine Group, die von News Corp. vor wenigen Wochen zum Preis von 415 Millionen Pfund übernommen wurde. Der Kaufpreis war nach Meinung vieler Analysten zu hoch. Elisabeth Murdoch war als Nachfolgerin für ihren 80 Jahre alten Vater gehandelt worden, der Vorstand und Verwaltungsrat der News Corp. leitet. Murdoch hatte seine Tochter selbst ins Gespräch gebracht.

Rupert Murdoch: Sein Imperium News Corporation

Rupert Murdoch: Sein Imperium News Corporation

Die Mehrheit der Stimmrechte bei News Corp. befindet sich mit fast 40 Prozent in Familienhand. Nach US-Medienberichten ist die Familienmacht der Murdochs einigen Aktionären ein Dorn im Auge.

Nach dem Rückzug der 42-Jährigen ist nun die familieneigene Nachfolge in Gefahr. Der älteste Sohn Lachlan (39) hatte sich bereits vor mehreren Jahren zurückgezogen. Der jüngere James Murdoch (38) gilt wegen der Abhöraffäre in Großbritannien als angeschlagen. Beide sitzen im Verwaltungsrat der News Corp.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare