Müder Start ins Weihnachtsgeschäft

+
Am ersten Adventssonntag läuten die Geschäfte in zahlreichen Orten die heiße Phase des Weihnachtsgeschäftes ein. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Berlin (dpa) - Dem Weihnachtsgeschäft fehlt noch der Schwung. Die Umsätze der Einzelhändler lagen in der Woche vor dem ersten Advent auf Vorjahresniveau, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) mitteilte.

"Am ersten Adventssamstag waren viele der Händler mit ihren Umsätzen zufrieden. Unter der Woche sind die Kunden in vielen Innenstädten allerdings noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung gekommen", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Nicht zufrieden seien bislang vor allem die Verkäufer von Kleidung. Das lag wohl am milden Wetter. Erfahrungsgemäß greifen die meisten Kunden bei warmen Jacken, Mützen und Handschuhen zu, wenn es richtig kalt ist.

Überdurchschnittlich gut liefen dem Verband zufolge die Geschäfte bei Spielwaren, Büchern und Nahrungsmitteln. Der HDE stützte sich bei seiner Einschätzung auf eine bundesweite Umfrage unter 450 Unternehmen.

Mitteilung des HDE

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare