Moody's stuft Slowenien herab

Frankfurt - Moody's hat die Kreditwürdigkeit Sloweniens herabgestuft. Die Ratingagentur befürchtet, dass die Regierung den Banken im Land finanziell unter die Arme greifen muss. Doch das ist nur ein Teil der Begründung.

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Sloweniens leicht herabgestuft. Künftig gelte für das Euro-Land die Note A1 statt bislang Aa3, teilte Moody's am Donnerstag mit. Zur Begründung hieß es, Slowenien sei anfällig angesichts der Krise in der Eurozone und es sei zu befürchten, dass die Regierung den Banken finanziell unter die Arme greifen müsse.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare