Mitsubishi schreibt rote Zahlen

+
Der Mitsubishi PX-MiEV bei der „Tokyo Motor Show 2009“.

Tokio - Der japanische Autohersteller Mitsubishi ist in die roten Zahlen gerutscht. Das Unternehmen meldete am Donnerstag einen Verlust von 36,4 Milliarden Yen (274 Millionen Euro) für das erste Halbjahr bis September.

Grund sind ein Einbruch bei den Verkaufszahlen und der starke Yen. Im Vorjahreszeitraum hatte der viertgrößte japanische Autobauer noch einen Gewinn von 12,8 Milliarden Yen verbucht. Bis zum Ende des Geschäftsjahres im März will Mitsubishi wieder profitabel sein und rechnet mit einem Gewinn von fünf Milliarden Yen für das gesamte Jahr.

AP

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare