Mindestlohn hat Bau-Branche genutzt

Berlin - Positive Entwicklung dank Mindestlohn: Laut einer Studie hat dieser zumindest in der Bau-Branche eher positive als negative Auswirkungen.

Laut Branchenvertretern wäre die Entwicklung im Bauhauptgewerbe ohne Mindestlohn noch schlechter verlaufen, als es seit Mitte der 90er-Jahre der Fall war, heißt es in einer Studie im Auftrag des Arbeitsministeriums, aus der die “Berliner Zeitung“ (Samstagausgabe) zitiert. Der Mindestlohn habe demnach eine stabilisierende Wirkung gehabt.

Für die Untersuchung wurden Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände befragt. Zugleich wurden die Auswirkungen des Mindestlohns wissenschaftlich erforscht. Insgesamt ließen sich demnach keine negativen Effekte feststellen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare