Auftrag für Münchner Unternehmen

Milliarden-Deal für Siemens in Ägypten besiegelt

Scharm el Scheich - Am Rande der Wirtschaftskonferenz in Ägypten, an der auch Sigmar Gabriel teilnahm, wurde ein Milliarden-Auftrag für den Münchner Technologiekonzern Siemens besiegelt.

Während einer dreitägigen Wirtschaftskonferenz im ägyptischen Scharm el Scheich sind nach Regierungsangaben Abkommen mit ausländischen Investoren von rund 36 Milliarden US-Dollar (rund 34,3 Mrd. Euro) abgeschlossen worden. Dies berichtete zum Abschluss am Sonntag Ministerpräsident Ibrahim Mahlab, wie die staatliche Zeitung „Al-Ahram“ meldete. Darunter ist ein Vertrag mit dem Öl-Konzern BP im Volumen von zwölf Milliarden Dollar. Bei der Konferenz wurde auch in Anwesenheit von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ein ägyptischer Auftrag über zehn Milliarden Euro für den Münchner Technologiekonzern Siemens besiegelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare