Milliarden-Ausschüttung für Arbeitnehmer

+
Der Aufschwung bringt vielen Arbeitnehmern in Deutschland einen unerwarteten Geldsegen.

Berlin - Der Aufschwung beschert vielen Arbeitnehmern einen unerwarteten Geldsegen. Warum vor allem exportorientierte Unternehmen in diesem Jahr Milliardensummen ausschütten:

Der unverhofft starke Wirtschaftsaufschwung hat vielen Arbeitnehmern zusätzlichen Geldsegen beschert. Zahlreiche Großunternehmen haben ihren Mitarbeitern Sonderzahlungen in Aussicht gestellt, auch wenn dies nicht in Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen ausgehandelt wurde. Eine Zusammenstellung der dapd Nachrichtenagentur vom Montag ergab, dass dabei bundesweit Milliardensummen zusammenkommen.

Für den Einzelnen bedeutet das oft eine, wenn auch nur einmalige, vierstellige Gehaltserhöhung. Auch dem Fiskus steht damit eine deutliche Steigerung des Lohnsteueraufkommens ins Haus.

Sehr hoch sind die Erfolgsprämien bei exportorientierten Unternehmen des produzierenden Gewerbes. Bei Dienstleistungsunternehmen fällt der warme Regen dagegen spärlicher aus. Nicht immer sind es einmalige Prämien; oft wird auch eine bereits vereinbarte Tariferhöhung um einige Monate vorgezogen.

dapd

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare