Mieter dürfen Belege der Nebenkosten kopieren

+
Das  Amtsgericht München hat geurteilt: Mieter dürfen Belege der Nebenkosten kopieren.

Oldenburg - Mieter dürfen die Belege der Nebenkostenabrechnung kopieren, scannen oder fotografieren. Darauf weist die Rechtsanwaltskammer Oldenburg unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichts München hin.

(Az.: 412 C 34593/08) In dem Fall hatte eine Mieterin verlangt, die Belege für die Nebenkosten einzusehen. Als ihr Bekannter die Rechnungen fotografieren wollte, verweigerte das die Vermieterin.

Die Mieterin machte geltend, ohne Fotografien der Belege sei es nicht möglich, sie eingehend zu prüfen. Die Richter sahen das genauso: Mietern dürfe beim Ausüben des Rechts auf Belegeinsicht nicht verwehrt werden, die Rechnungen per Hand abzuschreiben - und beim Abfotografieren, Einscannen oder Kopieren nutzten Mieter lediglich neue technische Möglichkeiten.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare