Middelhoff muss bei Kirch-Prozess aussagen

München - Im Schadenersatzprozess des Medienunternehmers Kirch gegen die Deutsche Bank muss heute der frühere Bertelsmann-Chef Middelhoff als Zeuge aussagen. Kirch fordert von der Deutschen Bank 3,3 Milliarden Euro Schadenersatz.

Im Januar 2002 hatte der damalige Bundeskanzler Schröder Middelhoff, den inzwischen verstorbenen WAZ-Verleger Schumann und den seinerzeitigen Deutsche-Bank-Chef Breuer zu einem Gespräch eingeladen, bei dem es unter anderem um die Notlage der Kirch-Gruppe und die Zukunft der deutschen Medienlandschaft ging.

Kirchs Anwälte werfen der Deutschen Bank vor, die Insolvenz der Kirch-Gruppe im April 2002 gezielt herbeigeführt zu haben. Sie fordern deshalb 3,3 Milliarden Euro Schadenersatz.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare