Micron-Boss kommt bei Flugzeugabsturz ums Leben

+
Steve Appleton konnte nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden.

Boise/USA -Der Vorstandsvorsitzende des US-Technologieunternehmens Micron, Steve Appleton, ist am Freitag bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

Steve Appleton

Der 51-Jährige sei mit seiner Maschine in der Nähe des Flughafens von Boise im US-Staat Idaho abgestürzt und tödlich verunglückt, teilte Unternehmenssprecher Dan Francisco mit. Appleton war ausgebildeter Kunstpilot und hatte sich bereits 2004 bei einem Absturz schwere Verletzungen zugezogen. Micron stellt vor allem Speicherelemente für Computer und Bildsensoren her. Nach der Nachricht vom Tod des Vorstandsvorsitzenden wurde der Handel mit Aktien von Micron am Freitag vorübergehend ausgesetzt.

dapd

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare