Mexikaner übernimmt Mehrheit

Milliardär steigt bei Telekom Austria ein

Mexiko-Stadt - Der mexikanische Milliardär Carlos Slim  übernimmt die Mehrheit beim österreichischen Telekommunikationsunternehmen Telekom Austria

Sein Mobilfunkkonzern América Móvil teilte am Montag mit, er kontrolliere nun 50,80 Prozent der Aktien. Über ein öffentliches Angebot, das am 10. Juli auslief, habe das Unternehmen 23,47 Prozent der Telekom-Anteilsscheine eingesammelt. Pro Aktie zahlen die Mexikaner 7,15 Euro. Bislang hält Slim rund 27 Prozent an der Telekom Austria.

Telekom Austria hat 23 Millionen Kunden in Österreich sowie in Ländern wie Serbien, Slowenien, Bulgarien und Weißrussland. América Móvil ist der größte Mobilfunkkonzern Lateinamerikas. Wegen der Einführung eines strengen Wettbewerbsrechts in Mexiko fährt Slim sein Engagement auf dem Heimatmarkt derzeit zurück. Über die Beteiligung an der Telekom Austria will er nun in Europa Fuß fassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare