Mercedes-Absatz bricht 2009 um fast 10 Prozent ein

+
Bie Bilanz verhagelt wurde Daimler durch die Konjunkturrise. Der Mercedes-Umsatz ging weltweit um fast 10 Prozet zurück.

Stuttgart - Die Konjunkturkrise brachte für den Autobauer Daimler im Jahr 2009 einen starken Absatzeinbruch: Die weltweiten Verkäufe der Kernmarke Mercedes-Benz gingen um 9,7 Prozent auf 1,012 Millionen Fahrzeuge zurück.

Im Dezember habe die Marke beim Absatz deutlich zugelegt und ein Plus von 12 Prozent erzielt. Bei Mercedes-Benz Cars waren die Auslieferungen an die Kunden im letzten Jahr um 10,1 Prozent eingebrochen. Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht die Talsohle erreicht und rechnet wieder mit steigenden Verkaufszahlen. Für 2010 erwarte das Unternehmen einen Absatz leicht über dem Niveau des Vorjahres, sagte er mit Hinweis auf die neu eingeführte E-Klasse.

Der Konzern habe sich beim Absatz in der zweiten Jahreshälfte schrittweise verbessern können, nachdem das erste Halbjahr von starken Marktrückgängen geprägt gewesen sei. Im vierten Quartal lagen die Verkaufszahlen mit einem Plus von 13 Prozent deutlich über dem Niveau des Vorjahres, berichtete der Vorstandschef. Dazu haben neben der E-Klasse auch die neue Generation der S-Klasse beigetragen.

AP

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare