Lufthansa: UFO schädigt mit Streik Kunden

+
Der Kampf wird auf dem Rücken der Kunden ausgetragen, beklagt sich die Lufthansa.

Frankfurt/Main - Kurz nachdem am Dienstagmorgen die Gewerkschaft UFO Streiks ausgerufen hat, kontert die Lufthansa und wirft ihrem Tarifpartner Arroganz vor.

Der Ton in der Tarifauseinandersetzung bei der Lufthansa wird rauer. Lufthansa-Sprecher Klaus Walther warf der Gewerkschaft Ufo wegen ihrer neuen Streiktaktik Arroganz vor. „Ich glaube, es ist ziemlich arrogant, was die Gewerkschaftsführung gegenüber unseren Kunden macht. (...) Das richtet sich gegen die Flugpassagiere und ist unerträglich aus Sicht der Kunden“, sagte er am Dienstag dem Nachrichtensender n-tv. Zuvor hatte Ufo-Chef Nicoley Baublies die Lufthansa aufgefordert, ihre arrogante Haltung aufzugeben. Anderenfalls werde es zu flächendeckenden und ganztägigen Streiks kommen. Walther forderte die Flugbegleiter zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf.

dpa

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare